Meine Röhrenradios aus den 50er Jahren

Doku über Reparatur und Aufbereitung

Als ich in Netphen den Tannhäuser abholte fragte mich der ehemalige Besitzer, ob ich den Wega 302 auch haben möchte, leider funktioniere dieser nicht mehr und das Gehäuse sieht auch sehr mitgenommen aus, ich bot 10.- dafür und nahm den Wega mit. Weiterlesen

Über meinen Blog meldete sich Thomas E. aus Krefeld und bot mir seinen Grundig 5040 GW/3D an, da er umziehen muss und keinen Platz mehr für das Radio hat. Da ich sowieso großes Interesse an den großen Grundigs habe, sagte ich auch sofort begeistert zu!

Weiterlesen

Als Hobbyradiosammler muss man ja auch unbedingt eine Musiktruhe in der Sammlung haben, aber überwiegend sind es Riesenmonster, die viel Platz wegnehmen und auch der WAF (Woman Acceptance Factor) liegt nicht immer im grünen Bereich. So habe ich im Onlinemarktplatz unserer Firma die richtige Truhe gefunden – eine süße kleine Kiste – Tonfunk Violetta W 633 K3D:

Weiterlesen

Neulich bekam ich günstig ein Saba Freudenstadt 11 Stereo, welches sehr gut erhalten ist. Leider gab das Radio bei einem kurzen Test keinen Laut von sich, obwohl alles leuchtet, was leuchten muss. Genauere Diagnose erfolgt aber erst nach der Reinigung und der obligatorischen Kondensatorkur.

Weiterlesen

Nun hab ich auch endlich ein Radio mit Motorabstimmung – ein Saba Schwarzwald Automatic 6-3D! Hier wird bei Betätigung der Sendersuchlaufwippe ein Motor angesteuert. Leider ist es nur eine „Halbautomatik“. Das bedeutet, dass es kein richtiger Sendersuchlauf ist, die Automatic stellt, wenn sie etwas neben einem Sender angehalten wird, den betreffenden Sender nur scharf, sozusagen eine Nachjustierung.Das Gerät mach einen relativ gut erhaltenen und nur etwas verstaubten Einduck Weiterlesen

Als Zugabe beim letzten Ebay-Grundig-Fang gab es ein Saba Lindau WII mit dazu. Es wirkt gegenüber den 5ern von Grundig regelrecht klein und bescheiden, besticht aber durch klare Linienführung und die beiden Knöpfe an der rechten Gehäuseseite kommen sogar etwas exotisch daher, es ist kein „Gebissradio“.

Weiterlesen

So langsam bekam ich nach den 2 „kleinen“ Radios Lust auf mal einen richtig großen Trümmer! Da fand ich im Onlinemarkt eine Annonce von einem Grundig 5050W, das war genau das richtige für mich! Allerdings erkannte man auf den Fotos schon, wie z.B. verbastelt das Gerät war. Vermutlich war einmal das Skalenseil gerissen und man hat einfach ein Loch durchs Gehäuse gebohrt und die Welle verlängert.

Weiterlesen

Kein Riesenbrummer, aber nicht uninteressant: der Grundig 3088 mit einem Wunschklangregister. Dieses Radio konnte ich Dank Josef V. wieder einmal günstig erwerben und ich werde demnächst mit der Restauration anfangen. Leider herrscht „Schweigen im Walde“ im Radio, aber die Ursache wird sich ja bald feststellen lassen.

Weiterlesen