Doku über Reparatur und Aufbereitung

Im Bastelfundus meines Vaters befand sich ein Ц 4341 bzw Z4341 im originalen Metallkoffer und russischer Beschreibung. Dieses Analogmultimeter wurde auch in Deutschland durch Bürklin-Elektronik vertrieben, da besaß es mit Sicherheit auch eine deutsche Beschreibung. Der dazugehörige Metallkoffer ist massiv und unverwüstlich und besitzt einen seitlichen Ledergriff zum Tragen. Dieses Multimeter schenkte mit mein Vater, weil ich bis dato nur ein Digitalmultimeter besaß und diese analogen Techniken im Bezug auf Messungen am 50er-Jahre-Radio einige Vorteile besitzt.

Z4341

das russische Z4341

Mit diesem Messgerät können sogar Transistormessungen durchgeführt werde: Gleichstromverstärkung B, die Sperrströme Kollektor-Basis und Emitter-Basis sowie der Kollektorruhestrom.
Das Z4341 besitzt ein spannbandgelagertes Drehspulmesswerk und Batteriefach zur Aufnahme einer 4,5 Volt Flachbatterie.

Z4341 mit Metallkoffer

Z4341 mit Metallkoffer und russ. Beschreibung

Hier habe ich aus einem Foto zwei Stück gemacht, damit man es besser erkennen und lesen kann. Die Bodenplatte des Z4341:

Z4341

Bodenplatte

Z4341

Messbereiche:

Gleichspannung: 0,3 V bis 900 V
Wechselspannung: 1,5 V bis 750 V
Gleichstrom: 60 µA bis 600 mA
Wechselstrom: 300 µA – 300 mA
Widerstandsmessungen: 500 Ω bis 5 MΩ

Z4341

Skale des Z4341 – Baujahr 1974

 

Und hier der Schaltplan mit Bedienungsanleitung natürlich auf russisch als PDF-Download 6Mb
(Am besten rechte Mousetaste auf PDF-Download und dann „Ziel speichern unter“ auswählen)

Von einem Besucher von Bastel-Radio.de, Herrn Voss, bekam ich den Scan einer Beschreibung des Z4315, das ist fast baugleich, besitzt jedoch auch eine Kapazitätsmessmöglichkeit. Hier die deutsche Beschreibung als PDF-Download 4Mb
(Am besten rechte Mousetaste auf PDF-Download und dann „Ziel speichern unter“ auswählen)

Z4315 bzw. Ц4315

Z4315 bzw. Ц4315

10 Antworten auf Das russische Schätzeisen

  • Diogenes

    S C H Ä Ä Ä T Z E E E I I I S E E E N ???

    Darüber ist das letzte Wort noch nicht gesprochen !

    Auf diesen Schreck muß ich mich erst mal in mein Faß zurückziehen….

  • Diogenes

    So, erhohlt vom Schock ! Schätzeisen ! Na sowas !

    Zugegeben: die Skaleneinteilung und -detailvielfalt läßt bei diesem Gerät etwas zu wünschen übrig. Man muß sich schon auf die dadurch etwas umständliche Ablesemethode „einschießen“, was nach einigen Übungen dann aber in Fleisch und Blut übergeht.

    Das Gerät hat hochinteressante Meßbereiche, ist sehr PRÄZISE (von wegen „schätzen“…) und hat einen Innenwiderstand von 16 bis 18 K-ohm pro Volt, ist also ggüber Digitalmeßgeräten sehr niederohmig.

    Bei der Instandsetzung alter Rundfunk- u. Fernsehgeräte braucht man genau diesen relativ kleinen Innenwiderstand, da solche Meßgeräte einen höheren Meßstrom ziehen als hochohmige Geräte.

    BEACHTE:

    Schaut man sich die Serviceschaltpläne der alten Geräte an, so findet man alle Spannungsangaben unter dem Hinweis „zu messen mit einem Instrument mit 20K-Ohm/Volt“.

    Das hat seinen guten Grund.

    Nehmen wir einmal an, Sie haben an einem bestimmten Meßpunkt im Schaltplan eine Soll-Spannungsangabe von 123 Volt. (Unter der Vorraussetzung Ri 20K-ohm/Volt).

    Nun messen Sie mit einem Digitalmultimeter (Ri etliche Meg-Ohm) und im Display erscheint 127 Volt; zu viel also (Daaa haben wir dann das Schätzeisen nämlich !). Unnötige Fehlersuche beginnt, Rätselraten….

    Diesen Zirkus erlebt man mit einem Zeigerinstrument mit niedrigem Ri nicht !

    Noch schlimmer sind Digitalmeßgeräte beim Messen unkonstanter Spannungen bzw. sehr schlechter Siebung in der Spannungsquelle: Da sieht man plötzlich ein undefinierbares, hin und herspringendes Zahlenkauderwelsch, und zwar über alle Digits des Displays. Keinerlei Aussage also.

    Beim Zeigerinstrument hingegen wird der Zeiger an irgendeiner Stelle der Skala „stehenbleiben“ und unruhig sehr schnell hin- u. herschwingen. So läßt sich zumindest ein Anhaltspunk feststellen, nach dem man dann weiter vorgehen kann.

    Bei Spannungsmessungen im niedrigeren Gleichspannungsbereich, der sich nach sehr hochohmigen Spannungsteilern hinter einer hohen Quellen-Spannung ergeben, ist die Verwendung eines (ebenso hochohmigen) Röhrenvoltmeters oder auch eines qualitativ hochwertigen Digitalmeßgerätes angebracht, weil hier der umgekehrte Effekt möglich ist, nämlich das diese kleine Spannung dann durch den niedrigen Ri des Analogmultimeters noch kleiner wird.

    Das wars erst mal tzum Thema „Schä…………….n“.

    Bei Fragen einfach melden.

  • Hallo
    Wäre es vielleicht möglich das Sie mir die Bedienungsanleitung des Z4342
    schicken könnten,wäre Ihnen sehr dankbar
    Gruß Gerald

    • Hallo Gerald,
      dann werde ich in kürze meinen Scanner anwerfen und die Originalbeschreibung einscannen und dann hier auf bastel-radio.de zur Verfügung stellen. An Dich, lieber Gerald, gehts sie nach Fertigstellung direkt per Mail raus.
      Beste Grüße!
      Tilo

      • Hallo !
        Ich habe auch dieses alte Instrument aber ich habe es bei jemand im Keller gefunden es ist leider etwas zerlegt und keine Schaltung dabei und auch keine Bedienung’s Anleitung .Es waren da schon Schätze ein Defektes Tefifon im Koffer Dual Plattenspieler ohne Kristalltonabnehmer Alles etwas zerlegt und zum zusammenbau keine Chance gehabt der Tot war schneller.für eine Anleitung und Schaltung wäre ich auch froh Ich sage schon mal DANKE

        • So, heute war es soweit! Endlich habe ich mal die Beschreibung eingescannt und online gestellt. Ich hoffe, ihr könnt etwas russisch:-)

          • Diogenes

            ….nastrovje….

            klar könn‘ wir russisch, klaaar…..

            Aber mal im Ernst, Herr Adolf:

            Was meinen Sie mit „…etwas zerlegt…“ ? Sind bei dem –>Meßgerät etwa elektronische Bauteile ausgelötet worden ? Oder was ist da los ?

            Sie können ja vielleicht mal Photos des geöffneten Geräts anzeigen, vielleicht fällt uns was dazu ein.

            –> Plattenspieler DUAL: Wie heißt das Gerät? Evtl. hab‘ ich noch ein System im Bestand.

            –> Tefifon ? Sind Kassetten dabei?

            Wär schön, was zu hören,

            viel Spaß und Grüße ausm Faß

  • Hallo Freunde der Elektronik ! Ich weis gar nicht ob ich mich hier richtig Angemeldet habe?
    wenn nicht wo kann ich es machen ? Zu den Russischen Messgerät das Anzeige Instrument ist nicht mehr vorhanden.Ich habe mir ein anderes Messwerk besorgt und hoffe das es dann noch etwas Schätzt .lach Ich will es ja nicht zum Messen benutzen dafür habe ich andere Geräte Zb. Kyoritsu Das K 1420 Als Röhren Voltmeter sehr gut und genau. Ich möchte nur das es wieder wie ein Messgerät aussieht .Gruß aus Elmshorn wünscht Adolf

  • So der Plattenspieler ist ein Koffergerät von Dual das “ P 1010 SV und das Tefifon ist das Koffergerät mit Radio MW da ist auch viel zerlegt worden zum Glück sind die Teile Zug Magnete und kleinteile in einer Dose gewesen nur das Kristalltonsystem fehlt aber ich werde es nach bauen habe da schon versuche gemacht die viel versprechend sind .zum Glück habe ich noch alte Germanium Transistoren auch Endstufen wollte es schon mal in den Müll werfen .Weil mein Keller Platzt .Ich habe schon Massig neuteile verschenkt 2000 Brücken Gleichrichter B40 C1500
    1000 LED in grün Transitoren BC- P & N Typen auch in die tausend. Widerstände Gurtweise fast alle größen . Kondensatoren bis 40 V auch alle größen .Ich hatte mal klein Serien hergestellt hatte von Ersa Lötbad Zinnwanne war 70 cm lang das ganze wog fast 400 Kg aber bin seit 6 Jahren in den Ruhestand und brauchte es alles nicht mehr.Ich habe für mich nur ganz wenig von allen behalten .Die LED’s wollte ich der Hamburger Miniatur Welt schenken Sie haben es abgelehnt.Na gut ich kann es auf meiner letzten Tour nicht mit nehmen also mußte es schon früher weg
    In diesem Sinne Adolf

  • hallo lieber freunde von das russische schätzeisen und Diogenes,
    ich habe heute in meinem ladenlokal (TopMediaShop) einen kunden gehabt aus dem ausland, der jeden monat in deutschland philips röhrenradios die älter als 80 jahre alt sind sucht,,, es geht bei ihm warscheinlich um die röhre die im innenleben sich befindet,,, was befindet sich eigentlich in diesen glas röhren von philips, er sagte er ist auch an einer marke aus rusland (sara oder so ähnlich) interessiert,,, er kommt bald wieder und möchte sehr gern 2-3 geräte haben und will ein paar tausend euro ausgeben,,, ich habe leider keine erfahrung und stehe jetzt da und recherchiere hier und da ein wenig,,, kann mir hier jemand helfen bitte,,, vielen herzlichen dank im voraus und liebe grüsse aus bremen,,, bitte mailt mir eure erfahrungen,,, Familie Turna aus Bremen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *