Doku über Reparatur und Aufbereitung

Neulich erreichte mich eine Zuschrift über diese Homepage, ich könnte günstig eine kleine Sammlung inklusive Materialien einer Hobbywerkstatt erwerben. Hier konnte ich natürlich nicht nein sagen, als ich einige Fotos davon gesehen habe – mit dem Kombi auf nach Wiesbaden! So werde ich nun in den nächsten Artikeln so mit und mit die neuen Errungenschaften vorstellen. Heute geht es um den Eumig 430WH, ein kleiner Empfänger von 1940 aus Österreich.

Eumig 430WH

Eumig 430WH

Es ist die Version des 430er, die zwei Drehknöpfe hat, in der Mitte sitzt der Ein-Aus-Schalter.

Eumig 430WH

gut erhalten

Das Gehäuse wurde mit Sicherheit überarbeitet, es entspricht ganz gut dem originalen Lack, vielleicht nur ein wenig zu dunkel. Das charakteristische an diesem Modell ist die abgeschrägte Skala und Schallwand, die hier nebeneinander angeordnet sind.

Eumig 430WH

Skala

Am unteren Ende der Skala kann man einen Zeiger erkennen, der den angewählten Wellenbereich oder TA anzeigt.

Eumig 430WH

Rückwand des Eumig 430WH

Eumig 430WH

Blick aufs Chassis

Wie man sieht, wurde die originale AZ11-Gleichrichterröhre durch Dioden ersetzt und die Netzspannung schon auf 240Volt umgestellt. Da ich das Radio sowieso demontieren und überprüfen werde, bin ich auf die Messergebnisse gespannt.

Eumig 430WH

ohne AZ11

Eumig 430WH

Chassisansicht

 

Eumig 430WH

Chassis von unten

Eumig 430WH

Technische Daten:

Produktionsjahr 1940 – 1941
4 Röhren: ECH11, EBF11, ECL11, AZ11
7 AM-Kreise, variable Bandbreite
Gehäuseabmessungen 450 x 360 x 240mm, 11kg Gewicht

Hier der Schaltplan als pdf-Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere