Doku über Reparatur und Aufbereitung

In Eindhoven/Niederlande wurde dieser Philips B7X72A gebaut, über Ebay für 12 Euro konnte ich ihn Übach-Palenberg abholen. Auf dem Skalenglas prangt groß die Aufschrift Bi-Ampli, was wohl andeuten soll, dass hier zwei Endstufen arbeiten. Hab nur wieder eine kurze Bestandsaufnahme gemacht, schaltungstechnisch und überhaupt werde ich mich damit später befassen. Das Design hebt sich deutlich durch viele Kleinigkeiten von anderen Radios dieser Zeit ab, wie z.B. die Knöpfe.

Philips B7X72A

Philips B7X72A

Und hier nochmal die Bi-Ampli-Aufschrift in groß:

Philips B7X72A

Bi-Ampli

Das Gehäuse sieht auch noch einigermaßen gut gepflegt aus, alles glänzt sogar noch schön, die Zierleiste wird auch kein Problem sein.

Philips B7X72A

Zierleiste auf halb Acht

Schade, dass die Phantasie der Philipser Modellnahmenschöpfer langsam erschöpft war, es gibt leider nur diese Modellnummer als Bezeichnung.

Philips B7X72A

Philips B7X72A

Der Blick ins Innere zeigt auch die Bowdenzüge, mit denen das Klangregister bedient wird.

Philips B7X72A

Blick ins Innere

Philips B7X72A

Philips B7X72A

Technische Daten:

Produktionsjahr: 1957/1958
10 Röhren: ECC85, ECH81, EF89, EF85, EABC80, ECC83, 2x EL86, EZ81, EM80
2 Lautsprecher
Gehäuseabmessungen (BHT): 660 x 410 x 270 mm

Schaltplandownload hier

Eine Antwort auf Ein bisschen bi

  • Diogenes

    Gefährliche Verwechselungsgefahr !

    Die Endröhre EL86 mag Ähnlichkeit m. der EL84 aufweisen.

    Aber VORSICHT!

    EL86 ist vornehmlich für sog. „Eisenlose Endstufen“ gedacht.

    EL84 benötigen i.d.R. Ausgangsübertrager.

    Also bitte nicht davon träumen, durch „Umverdrahten“ die eine durch die andere Röhre ersetzen zu können. Das geht schief !

    MfG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.