Doku über Reparatur und Aufbereitung

Als Zugabe beim letzten Ebay-Grundig-Fang gab es ein Saba Lindau WII mit dazu. Es wirkt gegenüber den 5ern von Grundig regelrecht klein und bescheiden, besticht aber durch klare Linienführung und die beiden Knöpfe an der rechten Gehäuseseite kommen sogar etwas exotisch daher, es ist kein „Gebissradio“.

Saba Lindau WII

Saba Lindau WII

Saba Lindau WII

Seitliche Knöpfe

Vermutlich brauch ich nur die Gehäuseoberseite neu zu lackieren, alles andere ist noch gut in Schuss und kann durch Aufpolieren zu gutem Aussehen führen und somit „wohnzimmertauglich“ werden.

Saba Lindau WII

Gehäuseoberseite

Die Technik im Inneren kommt sehr übersichtlich daher und wird sicherlich keine Fummelei, eine Kondensatorkur durchzuführen.

Saba Lindau WII

Übersichtlichkeit im Inneren

Nur auf der Rückwand befinden sich Farbreste, die ich versuchen werde, so gut wie es geht sie zu beseitigen.

Saba Lindau WII

Rückwand Saba Lindau WII

Dieses Radio ist sehr anfällig gegenüber Zinkfraß, Schwachpunkte sind Wellenschalter und Klangfarbenwähler, die regelrecht zerfressen werden oder nicht mehr bewegbar sind und sofort zerbröseln.

Saba Lindau WII

Chassis von unten

Saba Lindau WII

das Chassis vor der Kondensatorkur

Gerade beim Wellenschalter mit den vielen Kontakten erweist sich ein Glasfaserpinsel als ein tolles Werkzeug. Damit kann man die Kontakte schnell und effektiv reinigen.

Saba Lindau WII

Kontaktreinigung mit dem Glasfaserpinsel

Saba Lindau WII

das kleine Lindau

So, am 5.11.2011 hab ich es fertiggestellt. Naja, man müsste eigentlich die EM4 wechseln, die originale ist wirklich verbraucht 🙁

Saba Lindau WII

Saba Lindau WII

Aber das Gehäuse glänzt auch ohne Neulackierung.

Saba Lindau WII

Saba Lindau WII

Jetzt hab ich noch ein Gehäuse und ein Chassis übrig, weil ich mir Ersatz besorgen musste. Allerdings hat die Zinkpest bei dem Schlachtchassis zugeschlagen, der Wellenschalter geht nicht mehr zu drehen. Das Gehäuse jedoch ist noch einwandfrei. Wer kann es gebrauchen?

Technische Daten:

Herstellungsjahr: 1952/1953
7 Röhren: EF80, EC92, ECH81, EF41, EM4, EABC80, EL41
Prinzip Superhet allgemein; ZF/IF 472/10700 kHz, 6 AM-Kreise + 9 FM-Kreise
Wellenbereiche     Langwelle, Mittelwelle, Kurzwelle und UKW.
Gehäuseabmessungen: 57 x 37 x 24 cm

Schaltplandownload als pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.