Doku über Reparatur und Aufbereitung

Monats-Archive: Oktober 2011

Die kleine Schwester des Tannhäuser 57 ist die Nordmende Carmen 57 im selben Design, aber in abgespeckter Technik und kleinerem Gehäuse. Günstig und gut erhalten konnte ich das Gerät erwerben. Auch dieses Radio benötigt keine Neulackierung, hier reicht nur ein Aufpolieren nach der Kondensatorkur, um es wieder alltagstauglich zu machen. Weiterlesen

Ein seltenes Radio befand sich in der Kasseler Radiosammlungsauflösung: der Hagenuk Premiere 640 GW, der 1949/1950 produziert wurde. Normalerweise sind Radios ohne UKW für mich persönlich nicht so interessant, aber hier lohnte es sich auf Grund der Seltenheit dieses Radios mal eine Ausnahme zu machen ;-) Weiterlesen

Bei der Auswahl aus der Radiosammlung in Kassel fiel mir der Siemens Super H 53 direkt ins Auge, die eckige Form mit den seitlichen linierten farblich abgesetzten Seitenleisten und auch die schräg angesetzten Füße heben sich deutlich von den andern Radios dieser Zeit ab. Und auch ein Siemens gehört schließlich auch in meine Sammlung! Weiterlesen

Ein unbedingtes Muss für jeden Radiosammler ist es, auch eine Philips Philetta in seiner Sammlung zu haben, ließt man oft im Netz. Also hab ich gleich zwei mal zugeschlagen: eine Philips Philetta B2D33A und BD263U, es gab sie günstig in der großen Kölner Sammlungsauflösung. Weiterlesen

Die Neuerung von Graetz im Jahre 1956 bestand in der Einführung des “Schallkompressors”. So ein Exemplar fehlte mir natürlich noch in meiner Sammlung. Also schlug ich zu, als dieses Graetz Sinfonia 4R/422 von einem Dampfradioforumkollegen für kleines Geld angeboten wurde. Leider steht das Radio nicht mehr so gut im Lack und auch die Rückwand fehlte leider. Da es aber nicht allzu exotisch ist, wird sich sicher gut Ersatz beschaffen lassen. Weiterlesen